Strippe


Strippe
Strippef
\
1.Bindfaden.NiederdundmitteldForm,fußendaufmhd»strüpfe=SchleifeamKleid;Aufhänger«undweiterentwickeltzu»SchlingevonBindfaden«.Seitdem19.Jh.
\
2.Telefonleitung;elektrischeLeitung.Seitdemspäten19.Jh.
\
3.Sammelaufstellung,diedenBankbelegenalsBegleitpapiermitgegebenwird.1950ff.
\
4.großwüchsiger,magererMensch.InübertreibenderDarstellungisterlangunddünnwieeinBindfaden.Seitdemspäten19.Jh.
\
5.jmdieStrippeabklemmen=jmdieTelefonverbindungsperren.1950ff.
\
6.dieStrippeanziehen=energischwerden;Gewaltmaßnahmenergreifen.Strippe=Leitseil,Leine.Seitdemspäten19.Jh.
\
7.anderStrippebleiben=a)denTelefonhörernichtauflegen.1890ff.–b)ehelichtreubleiben.1920ff.
\
8.jmeine(n)andieStrippegeben=fürjneinefernmündlicheVerbindungherstellen.1920ff.
————
9.esgießtStrippen=esregnetheftig.Analogzu»esgießt⇨Bindfäden«.Seitdem19.Jh.
\
10.jnanderStrippehaben=a)jnbeherrschen.HergenommenvomHundanderLeine,vomKindamGängelbandodervomPuppentheater.1870ff.–b)mitjmtelefonieren.1890ff.
\
11.jnanderStrippehalten=mitjmeinFerngesprächführen.1890ff.
\
12.anderStrippehängen=a)(andauernd)telefonieren.Hängen=sichbefinden.1900ff.–b)keineHandlungsfreiheithaben.Strippe=Leitseil.1930ff.
\
13.sichandieStrippehängen=sichzueinemTelefongesprächanschicken.1900ff.
\
14.jnandieStrippekriegen=einenFernsprechteilnehmererreichen.1900ff.
\
15.jnvonderStrippelassen=jnnichtlängerbevormunden.HergenommenvomHund,denmanvonderLeinelöst.1920ff.
\
16.anderStrippeliegen=gehemmtsein;inseinerBewegungsfreiheitbehindertsein.WiederHundanderKetteoderLeine.1880ff.
\
17.jnandieStrippenehmen=jninseinemFreiheitsdrangeinschränken.1900ff.
————
18.esregnetinStrippen=esregnetheftig.⇨Strippe9.Seitdem19.Jh.
\
19.ihmreißtdieStrippe=erverliertdieGeduld.»Strippe«meinthierden»Geduldsfaden«.1900ff.
\
20.anderStrippesein=amTelefonsein.1900ff.
\
21.mitbeidenBeinenaufderStrippestehen=nichtsbegreifen.⇨Leitung19.Berlin1920ff.

Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Strippe — Strippe: Der seit dem 17. Jh. bezeugte und seit dem 19. Jh. besonders berlin. Ausdruck für »Bindfaden; Schnur«, der ugs. auch im Sinne von »Fernsprechleitung, Leitungsdraht« gebraucht wird, ist die entrundete Form von ostmitteld. Strüppe »Riemen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Strippe — (Struppe), eine Schleife od. Streifen von Band od. Leder, welche an einem Gegenstande befestigt werden, um demselben daran zu ziehen od. etwas anderes daran zu befestigen; so an Stiefeln, um sie beim Anziehen daran zu fassen. Daher Strippenband… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Strippe — Sf Band per. Wortschatz reg. (17. Jh.) Entlehnung. Von Berlin aus verbreitet, eigentlich strüppe, niederdeutsche Form neben mhd. strüpfe, mndd. mndl. strop; wie ae. strop(p) entlehnt aus l. struppus, stroppus m. Schnur, Riemen , das seinerseits… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Strippe — An der Strippe liegen: gebunden sein, in seiner Bewegungs und Entwicklungsfreiheit gehemmt sein, nicht sein eigener Herr sein. Die Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin aufgekommene Redensart bezieht sich auf den Hund, der an der Strippe (Leine)… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Strippe — Apparat (umgangssprachlich); Telefonapparat; Fernsprecher; Fon; Telefon; Endgerät (fachsprachlich); Sprechapparat * * * Strịp|pe 〈f. 19; umg.〉 1. Bindfaden, Strick 2. Schnur, Schnürsenkel 3 …   Universal-Lexikon

  • Strippe — die Strippe, n (Aufbaustufe) ugs.: Leitung, über die man Telefongespräche führen kann Synonyme: Telefonleitung, Telefon, Apparat Beispiele: Sie hängt seit zwei Stunden an der Strippe. Schließlich bekam ich meinen Vater an die Strippe …   Extremes Deutsch

  • Strippe — 1. Band, [Bind]faden, Garn, Schnur; (österr. ugs.): Schnürl; (südd., österr.): Bandl, Spagat; (regional): Bändel; (landsch.): Bändsel, Kordel. 2. Apparat, Fernsprecher, Telefon[leitung]. * * * Strippe,die:1.⇨Bindfaden–2.⇨Telefon(1)–3.an …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Strippe — Strịp·pe die; , n; nordd gespr; 1 ≈ Schnur, Kabel 2 ≈ Telefon <an der Strippe sein; jemanden an die Strippe kriegen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Strippe — 1. Bindfaden und 2. Telefon. Im 19. Jh. für den Kümmelbranntwein zum Bier. Obs. Strüppe, von mnd. strippe = Riemen, Schlaufe, Schlinge …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • Strippe — Lave afklædningsscene i en revy/på en bar eller lignende …   Danske encyklopædi


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.